Die Parents kommen vielleicht bald mal hier her

Ich habe huete mit dem Uli von den Parents gesprochen und Trommelwirbel sie sind am 10.000-Nachrichten-Limit von Slack angekommen. Deswegen ziehen sie es wohl doch wieder in Erwägung zu uns auf Mattermost zu kommen - @hexchen ich weiß nicht inwiefern da Kubernetes notwendig sein könnte oder nicht - vor allem inwiefern da die Migration dann anstrengender werden könnte.

Ich würde erstmal mit denen in Kontakt bleiben, die wollen auch erstmal noch nen Testlauf machen usw. - auf die Cloud können wir sie dann aber glaube ich auch gleich drauflassen, wie wir das gescheit mit den Gruppen machen muss ich mir noch mit Keycloak überlegen - vor allem, ob ich n Wochenende finde, bei dem ich dafür Zeit habe.

Wollte das aber alles einfach mal im Forum festhalten.

krass.
übrigens hab ich erfahren, das FFF monatlich vierstellige ausgaben für slack hat.
das ist einfach nur noch peinlo.

Wait what?!
Das is ja echt nicht mehr okay.
Da sollte Mensch sich mal drum kümmern als gemeinnützig anerkannt zu werden, so wie wir in München übers serlo…

wait, warum haben die überhaupt ausgaben für slack? Sooo viel mehr bringen die paid plans auch nicht, besonders für den Preis — ich mein, 6€ pro Aktivisti pro Monat (und das für die billigste Variante!) wird halt schon echt schnell viel für ne OG, besonders wenn man mit etwas mehraufwand auch ohne auskommen könnte, selbst wenn man unbedingt auf slack bleiben will …

Weil fff leider sehr unverantwortlich mit seinem geld umgeht (siehe OG München mit 2 abgesagten Großstreiks) - da kann man ja mal die Ausgaben für Slack rechtfertigen (vor allem wenn die Finanzen so intransparent sind)

hm, sicher? hätte sowas wie slack unter „laufende infrakosten“ gesehen, i.e. exakt das zeug wofür immer keiner geld ausgeben will oder sich sonst auch nur groß drum kümmern. das mit der intransparenz ist allerdings … joa

Naja, ich würde die ganze AG-WWW als „laufende infrakosten“ sehen und da wird auch echt einiges ausgeben (allein was da für lizenzen draufgegangen ist - das war ja schon fast im 5-stelligen Bereich)

hm ja stimmt. eigentlich überraschend, sonst ist das ja immer so ein schwieriges thema — oder haben wir da quasi nen vendor-lock-in effekt, weil niemand ernsthaft gegen „fff sollte eine webseite haben“ argumentieren kann? (und das thema wenn überhaupt nur als ein großer block gesehen wird)

Die WebAG hat einen 20k Freibrief bekommen
Die Leute haben einfach keine Ahnung und lassen die dann mal machen

Deswegen war ich ganz grundsätzlich gegen einen Freobrief - weil das zu komplett unverantwortlichem Verhalten führt

1 Like

naja die cloudkosten sind ja auch nochmal viel höher.

Gibt es bzgl. Parents zu infra4future/mattermost was Neues?
Da Martin, der hin und wieder bei unseren Plenen dabei war (Repair-Cafe Schwabing, https://klimawatch.de/kommunen/muenchen/), inzwischen die Parents-Website betreut, wäre über diese Seite auch noch mal ein Kontakt vorhanden. Er wollte auch beim nächsten Plenum dabei sein.

wüssten ogs wie meine oder bremen, die sich selber finanzieren bzw halt sparsam sind ( man kann lautis etc auch mal ausleihen hust) was da verpfeffert wird…

Ach ja, das ist ja ganz schön - der Uli meinte er wolle sich nochmal bei uns melden - ich kann ihn sonst auch nochmal anschreiben.

Ich würde gerne die Diskussion über unsinnige Finanzen bei fff auf Mattermost verlegen, das Forum ist komplett öffentlich

klar, kann die beiträge auch löschen.